033 968 / 500 00    cordulaschoenegge@yahoo.de

Über mich

den ganzen Tag draussen


Als Kind zog ich Blumen und Erbsen im Balkonkasten, hatte eine große Kakteensammlung und sogar eine Kartoffelpflanze wuchs in meinem Blumentopf. Viel mehr war leider nicht zu machen in einer Altbauwohnung in Berlin.

Man sagt, Alles im Leben hat seine Zeit und im Jahr 2012 war es Zeit für meinen persönlichen Neuanfang. Ich gab meinen Beruf auf und absolvierte eine Ausbildung in Kräuterkunde. Mein Grundgedanke war es, einen großen Garten mit Kräutern, Rosen, Hecken, Bäumen und Wildwuchs anzulegen und aus den geernteten Blättern und Blüten Tee, Kräutersalz, Blütenzucker und Ähnliches herzustellen. Als Nebeneffekt wollte ich mit dem naturnahen Garten selbst etwas zum Arterhalt beitragen. Obwohl ich sehr gern allein arbeite und eher ruhig bin, war mir das "vor mich hinwerkeln" doch zu einseitig. So begann ich ein Jahr später, erste Kräuterkurse anzubieten. Das bereitete mir so viel Freude, dass ich mit den Jahren das Angebot an verschiedenen Kursen zu Wildkräutern immer mehr erweiterte. Für mich ist auch das eine Form von Naturschutz, denn wenn die Achtung vor einer Wildpflanze bei den Kursteilnehmern wächst, lassen sie diese oft im Garten verwildern oder geben ihr einen eigenen Platz. So profitieren von den Brennnesseln auch die Schmetterlinge...

Auch wenn ich nun schon einige Jahre Wissen weitergebe, bin und bleibe ich immer ein Lehrling. So brachte mich die Beschäftigung mit den Heilkräutern zur Baumheilkunde und nun auch zum Schamanismus. Hier bin ich noch ganz am Anfang. Bei allem, was ich neu lerne, wird mir immer wieder klar, welch großen Erfahrunsschatz unsere frühen Vorfahren hatten und wie viel wir vergessen haben. Denn in den Anfängen der Geschichte begriff sich der Mensch ganz selbstverständlich als Teil der Natur, er war tief verbunden und eingebunden in den Kreislauf. Diese Verbindung immer wieder für mich selbst herzustellen und Anderen zu vermitteln, ist in der heutigen Zeit keine leichte Aufgabe. Aber ich sehe darin meinen persönlichen Lebenssinn und denke, die Verbindung zur Natur, zu den Pflanzen, Tieren und Allem, was noch dazu gehört, ist letztendlich das Einzige, was uns Menschen auf dieser Erde retten kann.